Bioschmecker

Kein Morgen ohne Maya Kaffee

Bereits bei unserem allererstem Besuch auf der Biofach – der Weltleitmesse für Bioprodukte – haben wir die zwei Gründerinnen von Maya Kaffee kennengelernt.
Zwei nicht mehr ganz junge Damen haben uns damals von der Kaffee-Kooperative indianischer Kleinbauern in der Sierra Madre in Mexiko begeistert. Der Hochland Arabica Kaffee ist seitdem fester Bestandteil unseres Sortiments.
Anja und ich waren damals alles andere als Kaffee Expertinnen – wir kannten uns eigentlich nur mit Cappuccino und Latte Macchiato gut aus. Den Maya Kaffee hatten wir vor allem wegen dem sozialem Engagement und der damaligen Exlusivität des Kaffees gelistet. (Außerdem fanden wir das schlichte Design der Verpackung nett :-) . Die Produkte der kleinen Rösterei in Hamburg verkauften sich zu beginn eher schleppend aber einige Kaffeekenner konnten sich doch schon damals begeistern – und so etablierte sich der Kaffee in unseren Regalen. In der Zwischenzeit hat sich der wunderbare Arabica zu einem der meistgekauften Kaffees in unseren Regalen gemausert – ganz nach dem Motto: ‘Wer ihn erst einmal probiert hat tut sich mit jeder anderen Bohne schwer’
http://www.mayakaffee1991.de

Inzwischen weiß auch ich wirklich guten Kaffee zu unterscheiden und zu schätzen – und bin begeisterte Maya Kaffeetrinkerin.

Ihre Martina Thalmayr

 

Ein Planet der im Plastikmüll versinkt – eine schrecklich denkbare Vorstellung.

Nicht erst seit dem Film ‘Plastic Planet’  sind mir Plastikverpackungen ein Dorn im Auge – aber das tatsächliche Ausmaß des gedankenlosen Einsatzes von Kunststoffen wird einem natürlich im Film schon sehr deutlich ins Bewusstsein gerückt. http://www.plastic-planet.de

Ganz besonders spannend ist das Experiment einer österreichischen Familie ein Leben ohne Plastik zu führen. http://www.keinheimfuerplastik.at
Keine unmögliche aber eine absolut herausfordernde Aufgabe.

Seit einem Jahr versuchen wir im Bio G’wölb  ganz bewußt  den Einsatz von Plastik gegen 0 zu fahren. Jetzt denken Sie sicher: ‘na das sollte in einem Bioladen ja wohl selbstverständlich sein’  - aber nachdem auch wir im Bioladen wirtschaftlich handeln müssen – nicht zu letzt um all die tollen Menschen die für uns und für Sie hinter der Theke, an der Kasse oder in der Küche stehen ordentlich bezahlen zu können- ist dieser Vorsatz gar nicht so einfach in die Tat umzusetzen.  Weiterlesen